12.09.2018 Pressemitteilung

followpizza Vegetaria Hummus Bio Vollkorn ab Oktober neu im Segment/Neuer Markename aufgrund des weiteren Produktausbaus von followfood.

Friedrichshafen, 12. September 2018 – Der Marktführer im Biopizza-Segment followfood baut seine Range mit der neuen Sorte followpizza Vegetaria Hummus Bio Vollkorn weiter aus. Nach den beiden abverkaufsstarken Dinkelboden-Biopizzen Verdura Bio Vegan und Vegetariana Bio folgt jetzt die erste mit Vollkornboden und Hummussauce. Damit adressiert der Friedrichshafener Lebensmittelproduzent die wachsende Zahl von Menschen, die sich zumindest zeitweise vegetarisch ernähren wollen. Im Laufe des Herbstes werden neue vegetarische Tiefkühlprodukte auf Biobasis das Sortiment von followfood erweitern. Um den Fokus auf völlige Produkttransparenz noch klarer im Namen zu verankern, firmieren die Pizzen künftig unter dem Markennamen followpizza.

Mit der followpizza Vegetaria Hummus Bio Vollkorn bietet followfood insgesamt elf Biopizzen an. Auch die neue Sorte wurde wieder in Italien auf Biobasis, ohne Zusatzstoffe und Gentechnik hergestellt. Für die Produktion wird zu 100% grüner Strom genutzt und Quellwasser aus den italienischen Voralpen verwendet. followpizza Vegetaria Hummus Bio Vollkorn nutzt Hummussauce als leckere Alternative zur klassischen Tomatensauce. Die neue Biopizza ist darüber hinaus mit mariniertem Schwarzkohl, marinierten Tomaten sowie zartem Bio-Mozzarella belegt.  Alle landwirtschaftlichen Produkte stammen aus ökologischem Anbau. Natürlich findet sich auf der Verpackung auch ein Tracking-Code für maximale Lebensmitteltransparenz.

Das Biopizzen-Segment wächst seit Einführung der ersten Produkte 2013 kontinuierlich. Allein im letzten Jahr konnte das Segment um 20 Prozent zulegen. Mit den Biopizzen hat sich followfood neue Käuferschichten erschlossen, die Wert auf gesunde und leckere Ernährung legen, aber gleichzeitig ohne viel Aufwand kochen wollen. Diese Käufer wird das vielfach ausgezeichnete Unternehmen vom Bodensee auch mit den neuen vegetarischen Tiefkühlprodukten auf Biobasis adressieren, die in den kommenden Wochen in den Markt eingeführt werden.

„Vegetarische Lebensmittel wachsen ebenso wie Bioprodukte. Verbraucher ernähren sich sehr bewusst gesund und nachhaltig. Das ist kein Trend, der morgen vorbei ist, sondern eine grundsätzliche Änderung im Konsumverhalten. Dem wollen wir mit unseren Produkten Rechnung tragen. Und zwar auch, weil wir uns selbst so ernähren. Unser Geschäft ist also auch unsere Überzeugung. Das spüren unsere Kunden und sind sehr markentreu“, kommentiert Jürg Knoll, Geschäftsführer von followfood.

followfood wächst seit Jahren kontinuierlich. 2017 schloss das Unternehmen mit 43 Mio. Euro Umsatz das Jahr ab. Für 2018 rechnet der nachhaltige Lebensmittelhändler mit einem Umsatz von 50 Mio. Euro. Jüngst hat das Unternehmen bekannt gegeben, für eine noch nachhaltigere Fischerei für die followfish Range Satellitentechnik einzusetzen. Darüber hinaus engagiert sich followfood zusammen mit der Deutschen Umwelthilfe unter dem Motto #StopptRückwürfe gegen illegale Fischerei und die Gefährdung der regionalen Fischbestände.