Bio-Filets & Meeresfrüchte

Bio-Garnelen

Diese Bio-Garnelen stammen aus einem Naturland-Projekt in Ecuador, wo sie in naturnahen Mangrovenwäldern aufwachsen. Die Kleinbauernbetriebe garantieren ideale Wachstumsbedingungen für die eigene ökologische Aufzucht der Garnelen.

Unsere Produkte findest du bei diesen Händlern.
Wissenschaftliche Bezeichnung Litopenaeus vannamei
Fangmethode Ökologische Aquakultur: Teichanlagen
Herkunft Ecuador (Chongon)
Verpackungsgrößen 160g

Unsere Bio-Garnelen werden nach den strengen Naturland-Richtlinien in naturnahen Teichanlagen gehalten. Die Ufer sind mit Pflanzen bewachsen und bieten Lebensraum für viele Tierarten. Mangrovenwälder sind wichtige Brutgebiete für Fische und Krebstiere und zählen zu den produktivsten Ökosystemen der Erde. Naturland-Shrimpsfarmer dürfen keine Mangroven abholzen - im Gegenteil, die Richtlinien verpflichten zur Wiederaufforstung von früheren Mangrovenflächen.

In den ökologisch intakten Teichanlagen finden die Garnelen einen großen Teil ihrer Nahrung in Form von Algen und Plankton. An zusätzlicher Nahrung wird ggf. zertifiziertes Biofutter verwendet; der Einsatz von Antibiotika und anderen Chemotherapeutika sind verboten. Umweltstandards und Sozialkriterien sind unumgängliche Aspekte für die erfolgreiche Zertifizierung nach Naturland-Richtlinien.

Wusstest du schon, dass unsere Garnelen entdarmt sind? Der sichtbare gräuliche Streifen am Bauch der Garnele ist ein Nervenstrang, der bedenkenlos mitgegessen werden kann.

  • roh
  • geschält
  • aus biologischer Aquakultur
Durchschnittliche Nährwerte
Pro 100 g
Brennwert 318 kJ (75 kcal)
Fett 0.7 g
davon gesättigte Fettsäuren 0.2 g
Kohlenhydrate 0 g
davon Zucker 0 g
Eiweiß 17 g
Salz 0.5 g
Zubereitungshinweis

Garnelen auftauen, waschen und abtropfen lassen. Die typische rosarote Farbe entsteht beim Garen der Garnele. Nur in durchgegartem Zustand genießen.

Dünsten

Auf niedriger Stufe 4–6 Minuten.

In der Pfanne

Auf mittlerer Stufe beidseitig 2–4 Minuten braten.

Ökobilanzwerte und Vergleichsprodukte

Zusammen mit dem gemeinnützigen Unternehmen myclimate haben wir für all unsere Produkte komplexe Lebenszyklusanalysen anhand von 16 Indikatoren berechnen lassen. Das Ziel: Die Auswirkungen, die unsere Produkte während ihres gesamten Lebenszyklus auf die Ökosysteme und das Klima haben, so genau wie möglich zu bestimmen. Bei jedem einzelnen Produkt arbeiten wir stetig daran, diese Auswirkungen zu minimieren. Gleichzeitig unterstützen wir Klimaschutzprojekte, um alle noch nicht vermeidbaren Emissionen auszugleichen. Zur Veranschaulichung der Ökobilanzwerte haben wir eine Auswahl an Vergleichsprodukten aufgeführt.

Legende

Die Vergleichsprodukte dienen dazu die Werte unserer Produkte besser einordnen zu können. Wir haben versucht ein möglichst breites Bild zu liefern. Hierzu haben wir Produkte ausgewählt, welche entweder zu den meistverkauften Lebensmitteln in Deutschland zählen oder besonders hohe oder niedrige Werte besitzen. Die Vergleichsprodukte stammen aus Nicht-Bio-Landwirtschaft, Import-Mix (berechnet gemäß prozentualer Herkunft von in Deutschland verkaufter Produkte).

Bio-Garnelen AvocadoAvocado EierEier GoudaGouda NudelnNudeln RindfleischRindfleisch TofuTofu TomateTomate

Alle Umweltauswirkungen wurden von Wissenschaftler*innen bei myclimate anhand der international anerkannten Wirkungsabschätzungsmethode der EU „International Reference Life Cycle Data System“ (ILCD) bewertet. Für den Indikator Klimawandel wurde die Methode IPCC 2013 (100 Jahre) herangezogen.

passende Rezepte