Text:

Die Welternährungsorganisation FAO („Food and Agriculture Organization“) hat die Weltmeere in 19 große Fanggebiete unterteilt, denen sie Namen wie auch Nummerierungen zugeordnet hat.
Diese Fanggebiete sind teilweise riesig: z.B. der Nordostatlantik (FAO 27) reicht von der Arktis bis Gibraltar und vereint mehrere Fischbestände einer Art.
Um eine Bestandsschätzung und ein vernünftiges Fischereimanagement zu ermöglichen, werden die großen Fanggebiete der FAO durch wissenschaftliche Institutionen oder Fischerei-Managementorganisationen zusätzlich in Sub-Fanggebiete unterteilt.