10.11.2016

Das Fachmagazin tk-report berichtete online über die Entscheidung von followfood, CO2-Emissionen durch ein Aufforstungsprojekt in Uganda zu kompensieren. "followfood will ab 2017 durch seine Transportrouten entstehends Kohlendioxid (CO2) ausgleichen. Das sei ein erster Schritt auf dem Weg zum insgesamt CO2-freien Unternehmen, erklärt der Fisch- und Biopizza-Anbieter aus Friedrichshafen", fasst der tk-report -18 die Initiative zusammen.