23.11.2020 Pressemitteilung

Wettbewerb wird federführend von Bertelsmann-Stiftung in Koop mit Partnern durchgeführt/followfood ist Sieger der Kategorie kleine- und mittelständische Unternehmen/Lebensmittelpionier weiter auf starkem Wachstumspfad.

followfood, der nachhaltige Lebensmittelpionier vom Bodensee und Erfinder des Tracking-Codes zur Offenlegung von Lieferwegen und Produzenten, wird als bestes Unternehmen im Wettbewerb „Mein gutes Beispiel“ in der Kategorie kleine und mittelständische Unternehmen gewürdigt. Der Wettbewerb wird federführend von der Bertelsmann-Stiftung in Kooperation mit DIE JUNGEN UNTERNEHMER, dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), dem Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung (RMI) an der Universität Witten/Herdecke und engagierten mittelständischen Unternehmen durchgeführt. „Mein gutes Beispiel“ ist ein bundesweiter Preis für gesellschaftliches Engagement von Unternehmen.

Zu den Kriterien, die im Wettbewerb herangezogen werden, gehören etwa: Wirkungsorientierung (nach innen und außen), Arbeit mit Partnern, Übertragbarkeit des Engagements und Originalität. Zur Jury gehören Liz Mohn, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann-Stiftung, Sarna Rösner, Bundesvorsitzende des Verbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER sowie Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks und engagierte mittelständische Unternehmer.

„Bei der Gründung war es ein belächelter Ökobetrieb – heute ist followfood ein Unternehmen mit mehr als 60 Millionen Euro Umsatz. followfood hat von Beginn an auf transparente und nachhaltige Lieferketten gesetzt. Das Unternehmen aus Friedrichshafen ist ein ‚Überzeugungstäter‘ für eine nachhaltige Wirtschaft und unterstützt mit dem Bodenretter-Fonds heimische Landwirte bei der ökologischen Transformation“, so die Jury-Begründung. Die Bertelsmann Stiftung zeichnet das „Vorreiterunternehmen“ in der Kategorie „Kleine und mittlere Unternehmen“ aus.

followfood hat unter anderem durch Innovationen wie den Tracking-Code als Nachweis für Nachhaltigkeit der Produkte, die Einführung des ersten MSC Fair-Trade Thunfisch-Produktes in Deutschland, eigene strenge Fischereirichtlinien, die Bodenretter-Initiative zur Förderung ökologischer Landwirtschaft, den Launch der ersten klimaneutralen nachhaltigen Fischprodukte und die Verpflichtung, 2021 bereits zum klimaneutralen Unternehmen zu werden, immer wieder Zeichen gesetzt und die Lebensmittelbranche dadurch ganz konkret mit verändert.

Für 2020 rechnet followfood mit einem Gesamtumsatz von über 70 Mio. Euro. Das Unternehmen wächst durch das stetig größer und vielfältiger werdende Produktsortiment seit Jahren zweitstellig und wird ausschließlich aus eigenen Mitteln finanziert.  

Der Link zum Gewinner-Film
https://www.youtube.com/watch?v=bdkRVEncU8M&app=desktop